Begriffe

Die internationale Norm DIN EN ISO/IEC 17024 beschreibt Anforderungen an Stellen, die Personen zertifizieren. Anforderungen sind bspw. die transparente Regelung des Zertifizierungsprozesses sowie Unabhängigkeit und Qualifikation der Prüfer.

Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) ist die nationale Akkreditierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland, die einzig und allein Zertifizierungsprogramme nach der DIN EN ISO/IEC 17024 akkreditieren darf. www.dakks.de

Eine Akkreditierung bescheinigt, dass die Zertifizierungsverfahren in einem akkreditierten Zertifizierungsprogramm konform zur Norm DIN EN ISO/IEC 17024 durchgeführt werden. Dies wird streng überwacht.

Ein Zertifizierungsprogramm regelt das Zertifizierungsverfahren und die fachlichen Anforderungen für den jeweiligen Zertifizierungsbereich. Es ergänzt somit die Anforderungen der Norm DIN EN ISO/IEC 17024 und schließt diejenigen Anforderungen mit ein, die der Markt benötigt bzw. wünscht oder die von den Regierungen gefordert werden.

Eine Zertifizierungsstelle bestätigt die Kompetenz von Personen in einem Zertifizierungsprogramm, beispielsweise in der Immobilienbewertung. Unabhängigkeit und Unparteilichkeit bei den Zertifizierungsverfahren sowie das Anlegen der gleichen hohen Qualitätsmaßstäbe gehören zu den obersten Grundsätzen.