ZERTIFIZIERTE/R SACHVERSTÄNDIGE/R FÜR IMMOBILIENBEWERTUNG – MARKTWERTERMITTLUNG FÜR IMMOBILIEN (EIPOSCERT)

Anforderungsprofil

Sachverständige für die Marktwertermittlung von Immobilien sind qualifiziert für die Bewertung von

  • Wohngrundstücken (Ein- und Zweifamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser),
  • Wohnungs-/Teileigentum,
  • gemischt genutzten Grundstücken, insbesondere Wohn- und Geschäftshäuser,
  • standardisierte Gewerbeimmobilien,
  • unbebauten Grundstücken für vorgenannte Objektarten sowie
  • Grundstücke mit Rechten und Belastungen.

Darüber hinaus besitzen sie nachweislich die Kompetenz für die Bewertung von Immobilien, die primär vertiefte bzw. spezifische wirtschaftliche, rechtliche und methodische Kenntnisse und Erfahrungen erfordern, insbesondere für

  • komplexe Gewerbe- oder Industrieobjekte einschließlich komplexer Management- / Betreiberimmobilien und
  • Immobilienportfolios.

Sie sind auch für die Lösung der sich aus tatsächlichen und rechtlichen Verhältnissen ergebenden besonderen Bewertungsprobleme qualifiziert, z. B. für die Ermittlung von Verkehrs- / Marktwerten in städtebaulichen Umlegungs-, Sanierungsgebieten und Entwicklungsbereichen sowie bei Enteignungen.

 

Übersicht | Zertifizierungsbereiche >>

Zulassungsvoraussetzungen

AKADEMIKER

Studium | abgeschlossenes Studium an einer staatlich anerkannten Hochschule oder Fachhochschule, Berufsakademie einer einschlägigen Fachrichtung, z. B. der Architektur, des Bauingenieurwesens, der Geodäsie, der Geografie, der Wirtschafts­wissenschaften, der Immobilien­bewertung, der Immobilienwirtschaft, des Immobilienmanagements oder der Rechtswissenschaften.

Praktische Tätigkeit | mindestens 3-jährige praktische Tätigkeit als Sachverständiger für Immobilienbewertung bzw. schwerpunktmäßig Mitwirkung bei der Erstellung von Gutachten im Bereich der Immobilienbewertung innerhalb der letzten 5 Jahre vor Antragstellung.

 

PRAKTIKER

Berufsausbildung | sachgebiets­bezogene abgeschlossene Berufsausbildung mit Bezug zur Immobilienwirtschaft. Als Ausbildungsbereiche für eine sachgebietsbezogene abgeschlossene Berufsausbildung kommen insbesondere in Betracht:

  • Architektur-, Bau-, Vermessungs- und Liegenschaftswesen,
  • Immobilien- und Betriebswirtschaft,
  • Finanz- und Versicherungswirtschaft,
  • Kaufmännische Ausbildungen

Praktische Tätigkeit | mindestens 5-jährige Tätigkeit als Sachverständiger für Immobilienbewertung bzw. schwerpunktmäßige Mitwirkung bei der Erstellung von Gutachten im Bereich der Immobilienbewertung innerhalb der letzten 7 Jahre vor Antragstellung.

Weitere Hinweise

Gleichwertige Eignung

Im Einzelfall können Antragsteller eine Überprüfung der gleichwertigen Eignung zu den oben genannten Qualifikationen beantragen, z. B. durch anrechnungsfähigen Qualifikationen mit Leistungsnachweis oder überdurchschnitt­lichen Gutachterleistungen.

Deltaprüfung

Die Zertifizierung im Bereich Immobilien kann ohne die Zertifizierung in den Bereichen Standardimmobilien und Standardimmobilien – Wohnen beantragt werden. Sachverständige, welche die Zertifizierung im Bereich Standardimmobilien oder im Bereich Standardimmobilien – Wohnen bereits erfolgreich absolviert haben, können die Zertifizierung im Bereich Immobilien über Delta-Prüfungen erreichen.

 

Hinweis | Detaillierte Informationen zum Zertifizierungsverfahren, den zu erbringenden Prüfungsleistungen und dem Prüfstoffverzeichnis finden Sie im Zertifizierungsprogramm. Zertifizierungsprogramm und Gebührenordnung stellen wir Ihnen auf Anfrage gern zur Verfügung.

Unterlagen für Ihre Antragstellung zum Zertifizierungsverfahren:

Zertifizierungsprogramm und Gebührenordnung stellen wir Ihnen auf Anfrage gern zur Verfügung.

Sie haben Fragen zu diesem Zertifizierungsbereich oder Ihrem Zertifizierungsverfahren?